Eine Paddeltour mit dem Klepper Langeiner
um Korsika

und

eine Wanderung auf dem GR 20
durch die korsischen Berge

Mai - Juli 2014

© Text und Bilder Klaus Goerschel

 

 

 

Als ich das großartige Buch von James Baxter
"Norway , a ski and kayak odyssey in Europe´s great wilderness",
gelesen hatte, da kam in mir der Wunsch auf, selbst einmal eine kombinierte Tour zu probieren.
Nun hatte ich letztes Jahr wunderbare Erfahrungen mit meiner Wander-Tour auf dem GR 11 durch die spanischen Pyrenäen vom Atlantik zum Mittelmeer gemacht und so war es naheliegend, wieder eine Bergwandertour zu unternehmen, diesmal auf dem GR 20 in Korsika, diesem wohl berühmtesten und begehrtestem Wanderweg Europas, dem der Ruf voraus eilt, der schönste aber auch härteste Wanderweg Europas zu sein.
War ich auf dem GR 11 für ca. 800 km 47 Tage unterwegs gewesen, so schienen mir die ca. 200 km auf dem GR 20 in Korsika mit geschätztem
Zeitaufwand von 15 bis 18 Tagen gut machbar. Bei ca. 8 wöchigem Aufenthalt in Korsika wäre noch genügend Zeit für eine Paddletour an den Küsten Korsikas.

Nun hatte ich definitiv nicht eine Totalumrundung von Korsika geplant, sondern nur eine Tour "just for fun" und gerade deshalb entschied ich mich, die angeblich langweilige Ostküste von Nord nach Süd zu paddeln. Mal sehen, wie weit ich komme war meine Devise. Schließlich haben mir die Ostküste und die Westküst so gut gefallen, dass ich Korsika fast ganz umrundet hätte. Aber Ironie des Schicksals, da ich die Fähre vorgebucht hatte, fehlte 1 Tag und außerdem spielte das Wetter nicht mit.
Um es gleich vorweg zu sagen, sowohl die Wandertour auf dem GR 20 durch die wunderschöne Bergwelt Korsikas, als auch die Paddeltour entlang südseeähnlicher Sandstrände und bizarrer Felsküsten, waren herrliche Erlebniss- und Abenteuertouren.
Auf dem GR 20 ist es für einige Streckenabschnitte sehr hilfreich alpine Erfahrung und eine gute Kondition mitzubringen, um auch mit einem 16 bis 18 kg schweren Rucksach incl. Zelt, Wasser und Nahrung mehrere Stunden steil bergauf und steil bergab zu laufen.
Für die Paddeltour ist die Kenntniss der Windsysteme Korsikas, Paddelerfahrung in rauher See und Karten, die so auflösen, dass man die Art des Strandes erkennen kann notwendig. Ich habe den einsamen Sandstrand der Ostküste insbesondere von Bastia bis Solenzara sehr genossen, weil ich dort anlanden konnte wann ich wollte, während ich mich an der Westküste an den bizarren roten Felsen der Calanche und von Scandola erfreut habe, aber zusehen musste eine Bucht zum Anlanden zu finden.
Aber seht bitte selbst meine Erlebnisberichte mit Bildern.
Ich wünsche gute Anregungen für eigene Touren und viel Spaß,
Klaus
 

 

Karte von Korsika mit beiden Touren

 

 

 

 

Wandertour GR 20
Süd-Nord
Paddeltour Küste Korsika

 

 

Home