Berg- und Ski-touren

Impressum

Heimat

Gästebuch

 

 

Reisebeschreibungen

 

- Schweden, Skitour, Rogen Nationalpark, Enafors, 2018

 

- Norwegen, Wanderungen, Hardanger Vidda, Jotunheimen, 2017

- Italien, Fahrradtour von Sizilien bis zum Reschenpass, 2016

- Lappland III, Abisko, Skitour, 2015

- Korsika, Paddeltour um die Insel u Wanderung auf dem GR 20, 2014

- Spanien, Pyrenäen, Wanderung auf dem GR 11, 2013

- Lappland II, Kungsleden Skitour, 2012

- Norwegen, Skitour durch den Sylarna, 2009

- Peru, Radtour über die Anden, 2008

- Auf dem Jakobsweg bis Santiago de Compostela mit dem Rad 2007

 

Hallo Freunde des Outdoor-Lebens,

die Weihnachtszeit beginnt! Was gäbe es Schöneres, als wenn Frau Holle mal wieder ordentlich ihre Betten ausschüttelt. Pulverschnee in den Bergen und die Täler unter einer weißen Decke! Dann heißt es, die Skier präparieren und die Schneeschuhe aus dem Keller holen. Die Erwartungen sind hoch und die Freude ist groß, wenn wir endlich wieder Wintertouren unternehmen können.

Einen kleinen Vorgeschmack dazu soll euch der Reisebericht zu meiner Wintertour in Schweden geben. Schaut selbst und erfreut euch an den Bildern dieses herrlichen Winters!

 

Ich wünsche euch allen eine schöne Adventszeit!

Blessings and best of luck during the Advent season!

Mit herzlichen Grüßen,

Warm regards,

Klaus

 

Ski- und Cross-Country-Touren in Schweden

Februar, März 2018

© Bilder und Text Klaus Goerschel, 88677 Markdorf

 

Süd- und Mittel-Skandinavien

Reiseroute grün, Aufenthaltsgebiete rot

 

Hallo Freunde,

 

nun endlich kann ich euch von meiner Winter-Reise 2018 in Skandinavien berichten. Vielen Dank für die Geduld!

Im Winter 2017/18 war ich fasziniert von den ungewöhnlich hohen Schneefällen, die vor allem in Mittelskandinavien niedergegangen waren.

Ich war begeistert und entschlossen, so früh wie möglich mit meinem VW-Bus nach Schweden und dort in die Provinz Härjedalen zu fahren.

Sofort nach Neujahr begann ich mit den Reise-Vorbereitungen.

Bereits Ende Januar, Montag, den 29. 1. 2018, 7.15 Uhr, machte ich mich voller Enthusiasmus auf den Weg. Das Auto war mit Skiern, Pulka, Zelt, Schlafsäcken Trailnahrung und Winterkleidung voll gepackt.

Ich fuhr über Hamburg, nahm am nächsten Tag die Fähre von Grenaa nach Varberg in Schweden und ab ging es über Göteborg auf der E45 nach Norden. Am Abend des nächsten Tages erreichte ich bei dichtem Schneetreiben Sälen, meine vorläufige Endstation in Schweden.

 

Eine knappe Woche lang unternahm ich in und um das tief verschneite Sälen viele Skitouringausflüge und erkundete den Anfangspunkt des berühmtesten Wanderweges in Schweden, den Kungsleden.

Als schon bald dichte Schneefälle einsetzten, reiste ich über die Grenze nach Norwegen weiter zu dem bekannten Skiort Trysil.

Hier erkundete ich mit Touren-Skiern das tief verschneite Fjellett-Bergmassiv.

Als es wieder einmal kräftig schneite, verließ ich Trysil und fuhr nach Norden zum Femundsee und von dort weiter über Idre nach Grövelsjön.

 

Grövelsjön ist ein Paradies für Skilangläufer und dieses Jahr waren die Schneeverhältnisse besondes großartig.

Ich quartierte mich in einem schönen Schwedenhaus ein und unternahm von hier aus mit und ohne Pulka viele Skitouren in der herrlichen Winterlandschaft um Grövelsjön.

Als die Tage heller wurden brach ich zu einer Cross- Country Tour durch den Rogen Nationalpark auf.

 

Mit Pulka und Zelt streifte ich 2 Wochen durch den in tiefer Ruhe liegenden, verschneiten Rogen-Nationalpark.

Wieder zurück in Grövelsjön entschloss ich mich, noch einmal weiter nach Norden aufzubrechen.

 

Diesmal verschlug es mich in die Gegend um Enafors. Dort unternahm ich viele schöne, aber auch anstrengende Touren in das Snasahögarna Bergmassiv.

 

Ende März musste ich mich auf den Heimweg machen. Abschied nach acht Wochen Skandinavien im Winter hinterließ ein Gefühl der Wehmut. Dennoch freute ich mich auf zu Hause und die Heimat am Bodensee. Nach 3 Tagen Fahrt erreichte ich Malmö und Trelleborg in Südschweden.

 

Mit der Fähre ging es von Trelleborg nach Rügen und dann weiter nach Fulda zu meiner Schwester.

Noch vor Ostern erreichte ich Markdorf. Nach so langer Reise endlich wieder zu Hause und in der Heimat zu sein, war ein ganz besonderer Moment der Freude.

Mit lieben Grüßen vom Bodensee,

Klaus

 

Schilderung der Reise mit Fotos:

Sälen, Trysil

Grövelsjön, Rogen

Enafors

 

 

Wanderungen in Norwegen im Sommer 2017

in der Hardangervidda, in Jotunheimen,

auf den Gaustatoppen und den Preikestolen.

© Bilder und Text Klaus Goerschel

 

Meine Wandergebiete in Skandinavien

 

Hardangervidda

6 Tage-Wanderung durch die Hardangervidda von Haukeliseter bis Liseth,

2. bis 7. August 2017

 

Der Harteigen, 1690 m, höchster Berg der Hardangervidda

 

Klaus unmittelbar vor dem Harteigen

 

Süd-Nord Durchquerung der Hardangervidda

 

Zauberhafter Regenbogen

 

Eine wackelige Sommerbrücke

 

Flussdurchquerung kurz vor Hadlaskar

 

Hübscher Zeltplatz hinter Viveli

 

Der brausende Föhringsfossen

 

Berge im Abendrot hinter Liseth

 

6 Tage Wanderung durch die Hardangervidda

 

Jotunheimen

3 Wanderungen in Jotunheimen,

12. bis 19.August 2017

 

Kalter Wind auf dem Besseggen

 

Den Besseggengrat hinauf

Auf dem Gipfel des Galdhöpiggen

 

Seilschaft über den Gletscher

 

Stürmischer Wind über den Glittertind

 

Gute Sicht auf dem Gipfel des Glittertind

 

Besseggengrat

Glittertind

Galdhöpiggen

 

Preikestolen und Gaustatoppen

 

Preikestolen, Mai 2017

 

Gaustatoppen mit Funkturm, 10.August 2017

 

Preikestolen

Gaustatoppen

 

 

Meine Fahrrad-Tour durch Italien

vom 26. April bis zum 4. Juni 2016

Klaus Goerschel

 

Karte Italien

Rote Markierung: meine Fahrradroute von Palermo in Sizilien zum Reschenpass in Tirol

 

Klaus auf Fahrradtour hier an der südlichsten Spitze Siziliens

Hier der nördlichste Punkt meiner Italienreise in unmittelbarer Nähe des Reschen Passes

 

Teil 1 Teil 2 Teil 3

Messina - Rom

Pisa - Reschenpass